angelika kerschhaggl-linder

visuelle orthoptische rehabilitation

  • Peter Frommelt, Holger Grötzbach (Hrsg.): NeuroRehabilitation. Grundlagen, Praxis, Dokumentation. Blackwell, Berlin u. a. 1999, ISBN 3-89412-321-4.
  • Reckert Iris, Was kann man für Hemianopsie-Patienten in der Praxis tun? Z.prakt.Augenheilkunde 35:323-328(2014)
  • Roth T, Sokolov AN, Messias A, Roth.P., Weller M., Trauzettel-Klosinski S. Sakkadentraining verbessert visuelle Exploration bei Hemianopsie Eine randomisierte kontrollierte Sutdie, Z.prakt. Augenheilkunde 30:403-410(2009)
  • www.nanosweb.org/files/public/german_homonymous_hemianopia.pdf homonyme Hemianopsie
  • G. Kerkhoff, E. Stögerer, U. Münßinger, G. Eberle-Strauss: Diagnostik zerebraler Sehstörungen. EKN-Entwicklungsgruppe Klinische Neuropsychologie, München 1991.
  • Christine Paul: Reha-Sehtraining. Therapieleitfaden für Orthoptistinnen. Diagnostik und Therapie zerebraler Sehstörungen nach erworbenen Hirnschäden. Praefcke, Ravensburg 1995, ISBN 3-9801412-1-7.
  • Lyviana Hettrich, Bettina Lieb, Christine Paul: Indikationskatalog „Orthoptik“. BOD Berufsverband der Orthoptistinnen Deutschlands e. V., Nürnberg 2002, ISBN 3-9805367-9-3.
  • Claudia Pribil: Gesichtsfeldtraining an der Akademie für den orthoptischen Dienst. Wien 1999 (Wien, Akademie für den ortoptischen Dienst, Diplomarbeit, 1999).
  • Andreas Schaufler: Low Vision. DOZ-Verlag Optische Fachveröffentlichung, Heidelberg 2011, ISBN 978-3-942873-06-2.
  • Andreas Schaufler: Low Vision. Komplett überarbeitete Neuauflage. DOZ-Verlag, Heidelberg 2013, ISBN 978-3-942873-14-7.
  • Elisabeth Hirmann: Ausbildungsinformation für den orthoptischen Dienst. Wien 2004.
  • Susanne Trauzettel-Klosinski: Rehabilitation bei homonymer Hemiaopie. In: Zeitschrift für praktische Augenheilkunde & augenärztliche Fortbildung. Bd. 25, 2004, ISSN 0173-2595, S. 298–304.