angelika kerschhaggl-linder

visuelle orthoptische rehabilitation

Das Gesichtsfeld beschreibt den Bereich, den wir Menschen beim Blick geradeaus wahrnehmen, ohne die Augen zu bewegen.

Im alltäglichen Leben stellen Gesichtsfeldausfälle eine starke Einschränkung dar. In der Praxis finden sich immer wieder folgende Beschreibungen der Betroffenen:

  • Ich stosse an.
  • Ich stolpere über Gegenstände.
  • Ich übersehe Dinge.
  • Ich finde Sachen nicht.
  • Ich habe Probleme beim Lesen, wie dass ich den Zeilenanfang nicht finde oder Wörter plötzlich verschwinden.
  • Ich erschrecke, wenn "plötzlich" jemand auftaucht.