angelika kerschhaggl-linder

visuelle orthoptische rehabilitation

- Schielen, Bewegungsstörungen des Auges - Schwachsichtigkeit, Brillenkontrollen

- Neuroophthalmologische/Neuroorthoptische Abklärung

- Testung von zentral bedingten Sehstörungen (cvi)

- Orthoptische Übungsbehandlung (Training der Akkommodation, Fusion, Konvergenz und des Binokularsehens)

Orthoptistinnen und Orthoptisten arbeiten nach dreijähriger Fachhochschul-Ausbildung in Kooperation mit Augenärztinnen und Augenärzten. Orthoptistinnen und Orthoptisten sind ExpertInnen auf dem Gebiet der Erkennung und Behandlung von funktionellen Erkrankungen der Augen und ihrer Folgen und arbeiten eng mit FachärztInnen für Augenheilkunde und Optometrie zusammen. Der gesetzlich geregelte Gesundheitsberuf gehört zur Gruppe der gehobenen medizinisch-technischen Dienste.