angelika kerschhaggl-linder

visuelle orthoptische rehabilitation

An der Unterseite des linken unteren Temporallappen wurden die Neurone für die Figurwahrnehmung zu Spezialisten für die Buchstabenerkennung weiterentwickelt. Das Erkennen der Buchstaben ist keine angeborene Fähigkeit. Alle Schülerinnen und Schüler müssen in den ersten Volksschuljahren mühsam und in hartem Training die Bedeutung der geraden und gebogenen Linien erlernen. Senkrechte, waagrechte und schräge Linien, Kurven und Bögen mit Strichen, die nach rechts/links oder nach oben/unten zeigen (b d p q), stellen unsere Buchstaben dar. Dafür brauchen wir auch die korrekte Raumwahrnehmung aus dem Parietallappen. Es ist nicht egal, ob zwischen zwei senkrechten Strichen ein waagrechter = H oder ein schräger Strich = N ist.

 cvi 1

Linien werden zu Buchstaben, zu Wörtern, zu ganzen Geschichten zusammengesetzt, verstanden und gespeichert. Wenn die Entzifferungsprozesse automatisch ablaufen, lernt das Gehirn zunehmend den Sinn des Gelesenen zu verstehen. In den ersten drei Schuljahren lernen wir lesen, danach lesen wir, um zu lernen.